Zahnbehandlung und Steuern – hilft Ihnen das Finanzamt?

Das hängt von Ihrem jährlichen Einkommen ab.

Gesundheitskosten sind steuerlich gesehen  „außergewöhliche Belastungen“ und diese Kosten sind Bürgern nur bis zu einem bestimmten Prozentsatz vom Gesamteinkommen zumutbar. Beträge darüber hinaus sollten Sie steuerlich geltend machen - sie mindern Ihre Steuerlast.

Darunter fallen fast alle Maßnahmen beim Zahnarzt für die Sie selbst Geld aufgewendet haben und die nicht von einer Versicherung erstattet wurden.

 

Dazu gehören z.B.

  • Prophylaxekosten

  • kieferorthopädische Behandlungskosten

  • Brücke, Krone, Prothese, Implantat

  • Zuzahlungen für höherwertige Versorgungen (Füllungen, Wurzelbehandlungen)

  • Zuzahlungen für Medikamente
     

Die Höhe des jährlichen Grenzbetrages richtet sich nach dem jährlichen Einkommen und ist gestaffelt (Beträge laut §33 EStG).

 

 

Gesamtbetrag der Einkünfte (Euro)                           bis 15.340    bis 51.130    über 51.130

 

Alleinstehende (Grundtabelle)                                        5 %                6 %                 7 %

Verheiratete (Splittingtabelle)                                         4 %                5 %                 6 %

Steuerpflichtige mit 1 oder 2 Kindern                           2 %                3 %                 4 %

Steuerpflichtige mit 3 oder mehr Kindern                   1 %                1 %                  2 %


Ein Beispiel

Eine Familie mit 2 Kindern hat ein jährliches Einkommen von 47.000,- €. Damit liegt die Grenze der zumutbaren Belastung bei 3% von 47.000,-€  also bei 1.410,- €. Alle Gesundheitskosten die 1.410,- € übersteigen sind sozusagen „außergewöhnlich“ und können steuerlich geltend gemacht werden. 

 

Als Nachweis gegenüber dem Finanzamt gelten die Zahnarztrechnungen, die keine Versicherung getragen hat und von Ihnen bezahlt wurden. 

 

Auch andere Gesundheitskosten fallen darunter. Eine Beratung beim Steuerberater, einem Lohnsteuerhilfeverein oder dem Finanzamt lohnt sich.

Notdienst
Terminvereinbarung
Anfahrt

Lessingstraße 68a
50858 Köln
Tel.: 02234 / 71668
Fax: 02234 / 480632
info@zahnarzt-weiden.koeln

Zahnarzt Praxis Weiden | Dr. Manfred Lehnen | Dr. Fabian Ruhland | Dr. Walter Schmitz

Zahnärztlichen Notdienstes in Köln:
Tel: 01805 986700

 

www.zahnaerzte-nr.de/notdienste

Impressum