Zahn - Zusatzversicherungen

Private Krankenversicherungen bieten - teils in Kooperation mit gesetzlichen Krankenkassen - eine Vielzahl von Zahnzusatzversicherungen an. Eine zusätzliche Absicherung kann eine nützliche Angelegenheit sein, vor allem für Patienten die sich im Bedarfsfall auch hochwertigen Zahnersatz leisten wollen. Die Versicherungsangebote sind umfangreich und – leider – sehr unübersichtlich.

Versicherungsschutz sollte „passen“. Stellen Sie vorab die  Überlegung an: Was will ich für einen Schutz. Bedenken Sie bitte folgende Tatsachen. Es gibt zwei Typen von Zahnversicherungen:

  • reine Zahnersatz-Zusatzversicherung:  Diese bieten eine günstigere Prämie. Sie reduzieren allerdings lediglich den Eigenanteil bei Zahnersatz –  oft abhängig von Festzuschüssen der gesetzlichen KK für Zahnersatz.

  • und Zahn-Zusatzversicherung:  Zahnzusatzversicherungen versichern neben Zahnersatz auch weitere zahnärztliche Behandlungsmaßnahmen (Inlays, Zuzahlungsfüllungen, Prophylaxe/Zahnreinigung, Implantate, Kieferorthopädie etc.). Der Versicherungsumfang ist also deutlich größer.

 

Das Internetportal www.waizmanntabelle.de widmet sich grundsätzlich objektiv den verschiedenen Zusatzversicheren und hilf einen ersten Überblick zu bekommen.

 

Zusätzliche Versicherungen decken in der Regel die Kosten für den gesamten Zahnersatz nur ab, wenn eine reine Kassenzahnersatz-Regelversorgung - eine eher seltene Versorgungsform - gewählt wird. Erstattungen sollten sich generell auf den Rechnungsbetrag (mindestens 50% davon) beziehen und unabhängig von einer Vorleistung der gesetzlichen Krankenkasse sein. Sonst kann es passieren, dass die Zusatzversicherung gar nichts zahlt.

 

Das Vergleichen der vielfältigen Angebote ist schwierig und wegen der Unübersichtlichkeit eine Zumutung. Eine gute Zahnzusatzversicherung erstattet Zahnarzthonorare bis zum 3,5-fachen GOZ-Satz. Ferner sollte keine Begrenzung der maximalen Erstattung vorliegen.

Bitte beachten Sie auch, dass der private Versicherungsschutz nicht sofort nach Abschluss der Police (Sperrfrist) eintritt und oft Erstattungsbegrenzungen in den ersten Jahren nach Abschluss eingebaut sind (über die ersten Jahre hinweg).

 

Gesetzliche Krankenkassen werben bei ihren Mitgliedern für Zusatzversicherungen im Rahmen von Gruppenverträgen mit privaten Krankenkassen. Sie haben sich in der Regel mit einem privaten Versicherungsanbieter vertriebstechnisch „zusammengetan“. Zu empfehlen ist auch hierbei zusätzliche Versicherungsangebote anderer privater Krankenversicherungen zum Vergleich einzuholen. Darüber hinaus beachten Sie bitte, dass bei Wechsel der gesetzlichen Krankenkasse ggf. der Rabatt für die Zusatzversicherung erlischt.

 

Natürlich zahlen jüngere Versicherungsnehmer geringere Beiträge. In der Regel gibt es auch Zuschläge bei erhöhtem Risiko (z.B. bereits fehlende Zähne).

 

Achten Sie darauf, dass nur von Ihnen gewünschte Leistungen in einem  Versicherungsvertrag enthalten sind. Wer gar keine Implantate möchte oder niemals kieferorthopädische Leistungen in Anspruch nehmen will, benötigt dafür natürlich keinen Schutz. Inwieweit zusätzliche Versicherungen für Brille, Heilpraktiker und Akupunktur notwendig sind, muss jeder für sich entscheiden. Zu bedenken ist dabei, dass diese zusätzlichen Leistungen das Versicherungsangebot und deren Vergleiche noch unübersichtlicher machen.

 

Bevor Sie eine private Zahnversicherung abschließen, sollten Sie sich über in der Zukunft möglicherweise notwendige Zahnbehandlungen und Ihr persönliches Erkrankungsrisiko informieren. Weiterhin sollten Sie sich selbst über die eigenen „Zahnarztgehgewohnheiten“ im Klaren sein. Werden z.B. regelmäßig privat zu bezahlende Prophylaxemaßnahmen in Anspruch genommen oder ist das geplant?  Ist man mit „einfachen“ Versorgungen zufrieden oder  möchte man hochwertige, ästhetisch ansprechende und auch auf lange Sichte „feste“ Zähne (Implantate) haben. Es ist ja wenig sinnvoll einen tollen Versicherungsschutz zu bezahlen und im Bedarfsfall eine Standardversorgung zu wählen.

 

Bester Schutz vor Zahnverlust und notwendigem Zahnersatz ist eine optimale und professionell begleitete Mundhygiene und die regelmäßige zahnärztliche Kontrolle.

 

 

 

Notdienst
Terminvereinbarung
Anfahrt

Lessingstraße 68a
50858 Köln
Tel.: 02234 / 71668
Fax: 02234 / 480632
info@zahnarzt-weiden.koeln

Zahnarzt Praxis Weiden | Dr. Manfred Lehnen | Dr. Fabian Ruhland | Dr. Walter Schmitz

Zahnärztlichen Notdienstes in Köln:
Tel: 01805 986700

 

www.zahnaerzte-nr.de/notdienste

Impressum